Glasfaser Internet

glass fibre

Der Bedarf an leistungsfähigen Verbindungen hat sich durch die Art und Weise, wie wir heute kommunizieren, arbeiten und Medien konsumieren, enorm erhöht und wird in Zukunft weiter steigen. In einigen Jahren werden Onlinedienste dominierend bei TV und Telefonie sein. Eine gute Anbindung ist dann von großer Bedeutung. 

In einem Kooperationsprojekt der Lechtaler Gemeinden mit den Elektrizitätswerken Reutte wurden zwischen 2019 und 2023 Lichtwellenleiter-Kabel und die 30kV-Stromleitung zwischen Elbigenalp und Kaisers im Boden verlegt. Auch der Ausbau der Ortsnetze, die von der sog. „Backbone-Leitung“ abzweigen, schreitet kontinuierlich voran. In Holzgau haben bereits mehr als 80 Gebäude die notwendige Leerverrohrung verlegt.

Der nächste Schritt ist nun das Einblasen der Glasfaserleitungen. Dafür sind vorab einige Angaben zu den Gegebenheiten im Gebäude erforderlich, die im unten stehenden Anmeldeformular auszufüllen sind. Das Informationsblatt fasst zusammen, wie die Herstellung des Hausanschlusses im Detail abläuft, was zu berücksichtigen ist und welche Breitbandinternet-Anbieter zur Auswahl stehen.

Anmeldung_zum_Einblasen.pdf (0.09 MB) oder über den Link Fertigstellungsmeldung

LWL_Informationsblatt.pdf (0.15 MB)


Standard-Angebot für den Zugang zu passiver Infrastruktur (für interessierte Provider):
Muster_Standardvertrag.pdf (0.15 MB)